Zwei Logo auf 1 Platte. jahrelang Unsichtbar .                                                   Peter de Raaf(L) und Johan Graas  
Unterzeichnung der Convernant Aalsmeerderbrug/Heemskerk – die Stiftung Aircraft Recovery Gruppe 1940-1945 (ARG) und die Stiftung CRASH ' 40-' 45 gehen   ihre Kraften zusammenzuschließen und enger zusammenarbeiten. Diese neue Kooperation zu ratifizieren, unterzeichneten die  Vorsitzenden der Stiftung am 10. Mai 2013 um 15.00 Uhr in Fort Veldhuis einen Bund.  Aircraft Recovery Group 1940-1945 Foundation (ARG) und die Stiftung Crash Forschung in der Luftfahrt Gesellschaft Holland '  40-' 45 (CRASH) verfolgen die gleichen Ziele und sind der Meinung, diese Ziele durch zusammenarbeit besser zu erreichen sind.  In der letzte Monate gab es mehrere Treffen der Freiwilliger. Mit der Unterzeichnung des Bundes erhält eine offizielle Note zu  diesem wichtigen Schritt und jetzt mehr als 50 Jahre Wissen und Erfahrung gebündelt ist.  Eine der Folgen der Zusammenarbeit ist, dass die Sponsoren von beide Stiftungen freier Eintritt haben in CRASH Luftmuseum  Krieg und Widerstand ' 40-' 45 in die Festung in Aalsmeer in Aalsmeerderbrug und die Luchtoorlogmuseum in der Festung  Veldhuis in Heemskerk. Auch hat Mann angefangen met der Einrichtung einer Autofahrt zwischen den Museen, die alle  zwischengeschalteten Denkmäler auf dem Gebiet der im Luftkrieg zu ihnen erfolgen, ein weiteres Beispiel der Zusammenarbeit  ist die Kommunikation und PR (z. B. auf Messen), gemeinsame Aktion als ein Wissenszentrum im Bereich des Luft-Krieges mit  einer integrierten Bibliothek, den Austausch von Vorträgen und Artikeln für die Magazinen Contrails und Broken Wings, die  jährliche Organisation eines Tages Air War Memorial ist auch auf die Programm.  Diese Vereinbarungen wurden in einen Bund und fuhr am Freitag 10. Mai mit einer zeremoniellen beide Präsidenten  unterzeichnet in Fort bei Veldhuis.  Früher gab es manchmal Streit zwischen beide Gruppen, während sie das gleiche Ziel verfolgt; Recherchen im Luftkrieg als  Nachweis der Flieger die noch fehlen, und um das sicherzustellen dass die Flieger ein würdevoll Grab bekommen. Diese Absicht  zu den Geschichten "oberirdisch" zu bekommen ist immer geblieben.  Die niederländische Vereinigung für Luftfahrt Archäologie (NFLA) wurde im Jahr 1993 auf gemeinsam gegründet, um stärker, vor  allem in Richtung der Regierung sein.  In den Jahren änderte sich jedoch die Situation. Die Beziehungen und Kontakte mit der Regierung haben sich verbessert. Obwohl die NFLA gegebenenfalls noch aktiv ist, eine enge Zusammenarbeit zwischen beiden Grundlagen ist mehr als offensichtlich, weil wir beide in Nordholland operieren und uns beide in eine Festung des Stelling van Amsterdam befinden.