BERGEN-OP-ZOOM WAR CEMETERY BERGEN-OP-ZOOM WAR CEMETERY BERGEN-OP-ZOOM WAR CEMETERY BERGEN-OP-ZOOM WAR CEMETERY
31. A. 1. Coll. grave 10. A. 20-22. Coll. grave 10. A. 20-22. Coll. grave 10. A. 20-22. Geschichte: In der Nacht vom 03-04 Dezember 1943 war ein britischer Bomber, der Art Handley Page  Halifax B. Mk II Serie 1A, auf dem Weg zu seinem Ziel Leipzig, erschossen von einem  deutschen Nachtjäger. Die Nachtjäger war von der Airbase Leeuwarden. Die Halifax von 35  Squadron hatte sich von der Basis Graveley genommen. Die viermotorige Halifax, mit  Werksnummer LW343 Squadron Code TL-U, hatte sieben Besatzungsmitglieder an Bord.  Fünf von ihnen waren Briten, die beiden anderen hatten kanadische Staatsangehörigkeit.  Der schwer beschädigte Einheit verlor viel Höhe und drei Besatzungsmitglieder wusste das  brennende Gerät mit dem Fallschirm zu verlassen. Sie wurden gefangen genommen. Die  übrigen Besatzungsmitglieder starben. Das Gerät stürzte in der Oostpolder in der Nähe von  Anna Pawlowna Noord-Holland. Die fünf Besatzungsmitglieder wurden getötet und in dem  Zentralfriedhof von Bergen op Zoom begraben.     Besatzung: FLUGZEUG Unfall Datum 4 December 1943 Forschungdatum Januar 2000 Rufzeichen TL-U Seriennummer LW343 Staffel 35 squadron RAF Handley Page Halifax Mk II Anna Paulowna 2000 JAHR FUNDORT